London - Die Briten erleben in diesem Jahr einen ausgesprochen kühlen Juni: In einigen Landesteilen sanken die Temperaturen in der Nacht auf Dienstag unter den Gefrierpunkt. So wurde am Luftwaffenstützpunkt Benson in Oxfordshire mit 0,3 Grad Celsius die dort niedrigste Juni-Temperatur überhaupt gewesen. In Aboyne in Schottland sank das Thermometer sogar auf minus 1,1 Grad, wie das Meteorologische Institut mitteilte. Der Kälterekord liegt derzeit bei minus 5,6 Grad, die 1956 in Dalwhinnie in Schottland und in Santon Downham in England gemessen wurden. Laut Wettervorhersage sollen die kühlen Nächte noch eine Weile anhalten. (APA/AP)