Tokio - Aus Wut über ausstehende Schuldenrückzahlungen hat ein Brüderpaar in Japan nach Polizeiangaben zwei Frauen entführt und lebendig verbrannt. Die beiden Brüder im Alter von 40 und 37 Jahren haben nach den Worten eines Polizeisprechers vom Sonntag gestanden, die beiden Frauen mit Klebeband gefesselt und in zwei Ölfässern mit Benzin übergossen und verbrannt zu haben. Nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Kyodo fanden Beamte in der Stadt Nagoya die mutmaßlichen Überreste der beiden Opfer. Dem Bericht zufolge schuldete der Ehemann eines der Opfer den Brüdern eine hohe Geldsumme und hatte Schwierigkeiten bei der Rückzahlung. (APA)