Bild nicht mehr verfügbar.

Der Präsident und der Super-Jumbo: Frankreichs Präsident Chirac besichtigt - zum wiederholten Male - den Airbus A380.

Foto: APA/EPA/Olivier Hoslet
Paris - Der französische Präsident Jacques Chirac hat am Montag den 46. Luftfahrtsalon in Le Bourget bei Paris eröffnet. Chirac besichtigte am ersten Tag des weltgrößten Branchentreffens einen Riesen-Airbus der neuen Baureihe A380, der in Le Bourget erstmals vorgeführt wird. Der A380 sei "ein europäischer Erfolg", sagte Chirac.

Der A380 war Ende April im südfranzösischen Toulouse zu seinem Jungfernflug gestartet und ist nun erstmals vor den Toren der französischen Hauptstadt zu sehen.

Chirac traf auch mit dem Hubschrauber-Piloten Didier Delsalle zusammen, der am 14. Mai einen Höhen-Rekord aufstellte, indem er mit einem Helikopter des Typs Ecureuil AS350 B3 von Eurocopter auf dem Mount Everest im Himalaya landete.

Industrie im Aufwind

Die Luftfahrtindustrie befindet sich derzeit im Aufwind. Die Branchen-Riesen Boeing und Airbus verzeichnen steigende Auftragseingänge. Auf der Messe in Le Bourget werden insgesamt 238 Flugzeugtypen ausgestellt, 60 Maschinen sollen zu Demonstrationsflügen abheben.

1924 Aussteller präsentieren Neuentwicklungen. Die Messe ist bis Donnerstag für Fachbesucher reserviert und öffnet ihre Pforten ab Freitag für drei Tage dem breiten Publikum. Die Veranstalter hoffen auf 300.000 Besucher. (APA)