Ramadi/Bagdad - Bei Gefechten zwischen US-Soldaten und Rebellen in Ramadi sind am Freitag drei Iraker getötet und fünf weitere verletzt worden. Das berichteten Krankenhausärzte in der westirakischen Stadt. Nach Angaben des US-Militärs waren in Ramadi bereits am Donnerstag zwei amerikanische Soldaten bei Kampfhandlungen ums Leben gekommen. Ihr Militärfahrzeug fuhr über einen Sprengsatz. (APA/dpa)