Wien - Am 25. Juni (Samstag) wird im 7*Stern der Dokumentarfilm "wir leben ewig" von Carla Knapp gezeigt. Der Film begibt sich auf die Spurensuche nach dem "Jerusalem von Litauen", dem ehemaligen Zentrum des Ostjudentums in Wilna. Während die nichtjüdische Musikgruppe "gojim" den musikalischen Spuren folgt, erfahren wir von sechs Zeitzeuginnen deren persönlichen Blick auf diese Zeit.

Archivmaterial

"wir leben ewig" enthält einzigartiges Archivmaterial, das das jüdische Leben im "Jerusalem von Litauen" vor dem Einmarsch der Nazis dokumentiert.

"In diesem wunderbar berührenden Streifen kommen fast ausschließlich Frauen zu Wort, die von ihren Erlebnissen im Ghetto erzählen. Und Carla Knapp zeigt, dass der Brückenschlag funktionieren kann, wenn man aufeinander zugeht und die Wahrheit sucht, nicht die Verschleierung." (Wiener Zeitung)

"wir leben ewig". Ein Film von Carla Knapp. Mit Rachel Margolis, Shoshana Rabinovici, Masha Rolnikaite u.a. - Musik: gojim (red)