Der geplante Umzug des Suchmaschinenbetreibers Yahoo von Sunnyvale nach Santa Monica kommt bei den Mitarbeitern nicht gut an. Wie das Wall Street Journal berichtet, haben drei der acht Abteilungsleiter sich dazu entschlossen, das Unternehmen zu verlassen. Drei weitere haben sich gegen die bevorstehenden Umsiedelung ausgesprochen und werden nun ihre Posten räumen müssen - sie nehmen jetzt andere Aufgaben im Unternehmen wahr.

Interne Unzufriedenheit

Vor zwei Jahren hat Yahoo-Chef Terry Semel Lloyd Braun in das Unternehmen gebracht. Braun, der vorher als Präsident des Entertainment-Bereichs von Walt Disney fungierte, sollte das Wachstum von Yahoo beaufsichtigen. Das Verhalten der Abteilungsleiter reflektiert eine interne Unzufriedenheit mit Brauns Führungsstil. Wie eine Sprecherin von Yahoo beteuert, spiegelt die Kritik an Braun allerdings nicht die allgemeine Stimmung des Unternehmens wider.

"Yahoo Center"

Der Umzug des größten Teils von Yahoo nach Santa Monica in das so genannte "Yahoo Center" ist laut einer Unternehmenssprecherin ein positiver und wichtiger Schritt, um das Management zu stärken. Weitere Umzüge sind für den kommenden September geplant. (pte)