Wien - Berndorf-Chef Norbert Zimmermann winkt für eine mögliche Übernahme der VA Tech Hydro, des Wasserkraftgeschäftes der durch Siemens erworbenen VA Tech, ab. "Wir haben uns das angeschaut und entschieden: Wir können es nicht machen. Sie passt nicht zu uns - aus unseren internen Gründen, nicht etwa, weil diese Firma schlecht wäre", so Zimmermann in einem Interview in der Tageszeitung "Die Presse" (Dienstagausgabe).

"In unserer Wachstumsstrategie wäre die VA Tech Hydro x-large. So ein Kandidat müsste ganz besonders attraktiv sein, und wir könnten ihn nur mit einem Partner übernehmen", so Zimmermann weiter. So, wie sich die VA Tech Hydro bisher dargestellt habe, komme sie für Berndorf nicht in Frage.

"Wenn sich die Spielregeln ändern: Sag niemals nie", meinte Zimmermann, angesproczen auf auf die Möglichkeit, die VA Tech Hydro könnte ja noch aufgespalten werden.

Berndorf plane eine Übernahme, bestätigte Zimmermann, stehe dabei aber nicht unter Druck. "Niemand wartet darauf, dass wir bis Ende 2005 die große Akquisition machen", so der Firmenchef. Wenn das geeignete Projekt komme, sei das Geld flüssig. (APA)