Lagos - Der Franzose Philippe Troussier hat am Dienstag den Teamchefposten bei der nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft aus gesundheitlichen Gründen abgelehnt. Der 50-Jährige, der die "Super Eagles" bereits zur WM 1998 geführt hatte, ehe er von Bora Milutinovic abgelöst wurde, war vom Nigerianischen Fußball-Verband (NFA) in der Vorwoche schon als neuer Coach präsentiert worden. "Ich muss mich in Paris einer Knieoperation unterziehen und benötige dann drei Monate Rehabilitation", begründete Troussier seine überraschende Entscheidung. Zuletzt war der Franzose, der 2002 bei der Heim-WM als Teamchef Japans fungiert hatte, im Juni nach rund einem halben Jahr als Trainer von Olympique Marseille wegen Erfolglosigkeit entlassen worden. (APA/AFP)