Der französische Telekom-Konzern France Telecom hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr mehr als verdreifacht. Der Überschuss schoss von 1 Mrd. Euro im Vorjahr auf 3,4 Mrd. Euro hoch, wie der Konzern am Donnerstag in Paris mit. Der Umsatz wuchs um 4,4 Prozent auf 23,7 Mrd. Euro.

Weniger Schulden

Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) steigerte France Telecom das Ergebnis von 8,8 auf 9,3 Mrd. Euro. Die Schuldenlast konnte der französische Telekom-Riese auf 46,3 Mrd. Euro senken. Ein Jahr zuvor lag diese noch bei 49,8 Mrd. Euro.

France Telecom hat nach dem drastischen Schuldenabbau der vergangenen Jahre wieder den Expansionskurs eingeschlagen. Am Mittwoch hatte das Unternehmen die Übernahme des drittgrößten spanischen Mobilfunkanbieters Amena für 6,4 Mrd. Euro bekannt gegeben.(APA/dpa)