Wien - Die Amateur-Mannschaft des FK Austria Magna hat am Freitag im Schlagerspiel der fünften Runde der Red Zac Erste Liga einen 3:1-(3:1)-Heimerfolg über den SCR Altach gefeiert. Die Wiener errangen damit im fünften Saisonspiel bereits den vierten Sieg und verdrängten Altach wieder von der Tabellenspitze.

Vor 600 Zuschauern im Wiener Horr-Stadion, das am Samstag (19:30 Uhr) auch Schauplatz des T-Mobile-Duells der violetten Profis mit dem SV Ried sein wird, sorgte Toth (4.) für die schnelle Führung der Gastgeber. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Sara (17.) brachten Suttner (26.) und Parapatits (28.) aus einem Foulelfmeter die Austria Amateure auf die Siegerstraße.

Dem Überraschungsteam der noch jungen Saison gelang ein echter Blitzstart. Goalgetter Hannes Toth erzielte nach schöner Kopfball-Vorlage von Dogan bereits sein drittes Saisontor. Altach-Torhüter Krassnitzer ließ den Flachschuss des ehemaligen Kapfenberg-Stürmers zwischen seinen Beinen passieren. Austria-Goalie Arthaber, der für den gesperrten Kuru spielte, lieferte dann nach etwas mehr als einer Viertelstunde den zweiten kapitalen Patzer im zweiten Spiel. Wie schon beim Tor zum 1:2 in Kapfenberg am Dienstag zeigte Arthaber Nerven und schlug sich einen harmlosen Freistoß von Sara aus 25 Metern Entfernung selbst ins Tor.

Obwohl die Vorarlberger den Ton angaben, waren es die Violetten, die trafen. Suttner erhöhte bei seinem Debüt nach einem Idealpass von Parapatits auf 2:1. Das 3:1 folgte aus einem Elfer-Geschenk von Schiedsrichter Drachta. Toth hatte sich im Strafraum fallen gelassen, Parapatits verwandelte den zu Unrecht verhängten Strafstoß. In der zweiten Spielhälfte waren die Gäste weiter das überlegene Team, spielten sich jedoch bei brütender Hitze in Favoriten keine zwingenden Torchancen heraus. Die violette Amateur-Elf unter Trainer Karl Daxbacher kam so zu einem etwas glücklichen Heimsieg. (APA)

  • FK Austria Magna Amateure - Enjo SCR Altach 3:1 (3:1). Horr-Stadion, 880, SR Drachta.

    Torfolge:
    1:0 ( 4.) Toth
    1:1 (17.) Sara
    2:1 (26.) Suttner
    3:1 (28.) Parapatits

    Gelbe Karten: Toth, Madl bzw. Schmid, Muhr, Winkler