Bild nicht mehr verfügbar.

Wie Lech Walesa als Comic-Held aussehen wird, kann man nur erahnen. Ende August werden wir es wissen.

Bearbeitung: derStandard.at /Foto: EPA/Gustavo Cuevas
Warschau - Der frühere polnische Arbeiterführer und Friedensnobelpreisträger von 1983, Lech Walesa (61), soll Comic-Held werden. Eine Gruppe junger Zeichner arbeitet derzeit an dem Heft "Solidarnosc - die Hoffnung der einfachen Menschen", berichtete die Zeitung "Rzeczpospolita" am Montag. Der Comic soll pünktlich zum 25. Jahrestag der Gründung der Gewerkschaft Solidarnosc (Solidarität) Ende August erscheinen. Walesa, später von 1990 bis 1995 polnischer Staatspräsident, hatte damals den Streik auf der Danziger Lenin-Werft angeführt, der erst nach Zugeständnissen der kommunistischen Regierung und der Vereinbarung politischer und wirtschaftlicher Reformen beendet wurde. Der Comic ist nicht das einzige künstlerische Projekt, um an Walesas Einsatz für ein demokratisches Polen zu erinnern: Am Danziger Küstentheater wird für ein Stück geprobt, in dessen Mittelpunkt ebenfalls Walesa steht. (APA/dpa)