Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: AP/DAMIAN DOVARGANES
Der frühere US-Vizepräsident Al Gore lanciert einen eigenen Kabelsender für Jugendliche. "Current TV" wolle so etwas wie die "Startseite" im Fernsehen für die Internet-Generation sein, erklärte Gore am Montagabend in San Francisco. Entsprechend kurz und möglichst interaktiv sollen die einzelnen Sendungen sein, angepasst an ein Publikum, das das Zappen zwischen den Fernsehkanälen gewöhnt ist.

"Diese Generation will ihre Medien kontrollieren", sagte Gore. Zugleich wollten die jungen Zuschauer "personalisierte Medien". Das junge Team von "Current TV" sei "wirklich sehr fähig, diese Art von Fernsehen zu realisieren".

Der neue Sender, dessen Vorstandsvorsitzender und Co-Financier der frühere Mitstreiter von Bill Clinton ist, soll zunächst rund 20 Millionen US-Haushalte via Satellit und Kabel erreichen. Gore und eine Investorengruppe sollen rund 70 Millionen Dollar (57 Millionen Euro) in "Current TV" investiert haben. Die Zielgruppe ist nach Angaben der Macher zwischen 18 und 34 Jahre alt. (APA)