Boston - In den Wäldern des US-Bundesstaates Massachusetts ist eine asiatische Käferart entdeckt worden. Die 22 Tiere der Art Xyleborus seriatus gehören zur Familie der Borkenkäfer und wurden in Fallen der Forstbehörde gefunden. Wie sie in die USA gelangen, ist nicht bekannt. Der Insektenkundler Richard Hoebeke erklärte, wahrscheinlich seien die Käfer an Bord von Schiffen eingereist.

Pilze und tote Bäume als Nahrung

"Ich glaube, sie sind schon eine Weile da und wurden nicht bemerkt, weil niemand nach ihnen gesucht hat", sagte Hoebeke. Die Käfer stellten keine Gefahr für das Ökosystem dar, weil sie sich von Pilzen sowie abgestorbenen und kranken Bäumen ernährten. Die Tiere sind nur zwei Millimeter lang und haben braune Beine und Flügel. Die Fallen sind Teil der Kampagne "Waldgesundheit" der Forstbehörde von Massachusetts. (APA/AP)