Reggio Emilia - Der österreichische Basketball-Nationalspieler Benjamin Ortner wechselt in die italienische Serie A zu Reggiana. Der 22-jährige Tiroler erhält beim Mittelständler in einer der stärksten Ligen Europas einen Dreijahres-Vertrag. Das gab der Verein aus der Emilia Romagna am Dienstag auf seiner Website www.pallacanestroreggiana.it bekannt, während Ortner mit dem ÖBV-Team zur Vorbereitung auf die EM-Qualifikation zu einem Turnier nach Finnland reiste.

Ortner hat sein Studium am US-College Metropolitan State in Denver diesen Sommer abgeschlossen, nachdem er 2002 im ersten Jahr mit seiner Mannschaft unter anderem den Meistertitel in der Division II gewonnen hatte. In der abgelaufenen Saison hatte der 2,05 Meter große Forward/Center alle 33 Partien der "Roadrunners" bestritten und dabei durchschnittlich 15,9 Punkte und 7,1 Rebounds pro Spiel erzielt.

Ins Rampenlicht hatte sich "Ben", wie der gebürtige Innsbrucker in den USA gerufen wird, bei einer Summer League in Tarvis gespielt, als er in vier Spielen durchschnittlich auf 24,7 Zähler und 11,2 Rebounds kam. Mit Joe Bryant hat Ortner einen prominenten Vorgänger: Anfang der 90er-Jahre spielte auch der Vater des aktuellen NBA-Superstars Kobe Bryant bei Reggiana. (APA)