Wien - Titelverteidiger Liverpool FC hat sich am Mittwoch alle Chancen auf den Einzug in die Hauptrunde der Fußball-Champions-League erhalten. Im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde setzte sich der Fünfte der abgelaufenen englischen Premier League bei CSKA Sofia mit 3:1 durch und kann in zwei Wochen ebenso zu Hause alles klar machen wie Inter Mailand, das bei Schachtjor Donezk mit 2:0 (0:0) gewann.

Während sich Artmedia Petrzalka im Außenseiter-Duell von Partizan Belgrad ebenso Remis (0:0) trennte wie Steaua Bukarest von Rosenborg Trondheim (1:1) und Bröndby von Ajax Amsterdam (2:2/Ausgleich für Bröndby in der Nachspielzeit), feierten die Schweizer Klubs jeweils überraschende Siege. Vizemeister FC Thun siegte in Malmö 1:0, Titelträger FC Basel führte gegen Werder Bremen schon 2:0, ehe Klose das wichtige Auswärtstor fixierte (73.). "Das Tor hat uns die Tür geöffnet", kommentierte Werder-Trainer Thomas Schaaf den Treffer.

In Sofia glänzte Liverpool-Kapitän Steven Gerrard diesmal als Vorbereiter. Gerrard legte das Tor von Cisse (25.) und den ersten von zwei Treffern von Morientes (31., 58.) auf. "Wir haben gute Arbeit geleistet", resümierte Trainer Rafael Benitez zufrieden. Die UEFA kündigte am Donnerstag eine Untersuchung von Vorfällen in Sofia an. Cisse wurde von CSKA-Anhängern mehrmals rassistisch beschimpft. "Es ist immer sehr schade, wenn so etwas passiert. Aber der UEFA-Delegierte hat es gehört und in seinem Bericht aufgenommen", meinte Benitez nach dem Spiel.

Für Inter trafen in Donezk gegen Schachtjor Martins (67.) und Adriano (78.). Nachdem Dynamo Kiew schon in der zweiten Quali-Runde ausgeschieden ist, droht der Ukraine erstmals seit neun Jahren nur eine Zuschauer-Rolle in der Gruppenphase. Auch für den zweiten italienischen Vertreter lief es gut: Udinese gewann gegen Sporting Lissabon, UEFA-Cup-Finalist der Vorsaison, auswärts 1:0,

Kiew-Bezwinger FC Thun, erst 2002 aufgestiegen, könnte dagegen nach dem 1:0-Auswärtssieg bei Malmö FF den Durchmarsch schaffen.(APA)

Die Drittrunden-Paarungen der Fußball-Champions-League-Qualifikation am Mittwoch:

 

  • Malmö FF - FC Thun 0:1 (0:1) Malmö, 12.000. Tor: Faria Pimenta Adriano (34.)

 

 

  • Bröndby IF - Ajax Amsterdam 2:2 (1:1) Kopenhagen, 25.000. Tore: Skoubo (34.), Retow (93.) bzw. Rosenberg (31.), Babel (74.)

 

 

  • Steaua Bukarest - Rosenborg Trondheim 1:1 (1:0) Bukarest, 10.000. Tore: Iacob (29.) bzw. Helstad (84.)

 

 

  • Schachtjor Donezk - Inter Mailand 0:2 (0:0) Donezk, 25.000. Tore: Martins (67.), Adriano (78.)

 

 

  • FCA Petrzalka Preßburg - Partizan Belgrad 0:0 Preßburg, 10.000.

 

 

  • Rapid Wien - Lok Moskau 1:1 (0:1) Wien, 17.455. Tore: Valachovic (75., Foulelfmeter) bzw. Samedow (10.) Gelb-Rote Karte: Bikey (74., Lok)

 

 

  • CSKA Sofia - FC Liverpool 1:3 (1:2) Sofia, 17.000. Tore: Dimitrov (45.) bzw. Morientes (31.,58.), Cisse (25.)

 

 

  • FC Basel - Werder Bremen 2:1 (1:0) Basel, 28.000. Tore: Degen (28.), Rossi (52.) bzw. Klose (73.)

 

 

  • Anderlecht - Slavia Prag 2:1 (2:1) Brüssel, 18.000. Tore: Goor (7.), Mbo Mpenza (37.) bzw. Jarolim (21.)

 

 

  • Sporting - Udinese Calcio 0:1 (0:1) Lissabon, 50.000. Tor: Iaquinta (27.)

 

Spieltermine: 9./10. und 23./24. August