Klagenfurt - Sekundenschlaf war die Ursache für einen Verkehrsunfall in der Nacht auf Freitag in Oberkärnten. Dabei wurde ein 72 Jahre alter Mann schwer verletzt.

Eine 55 Jahre alte Hausfrau aus Stall im Mölltal war auf der Mölltal-Bundesstraße in Obervellach unterwegs, als sie wegen eines Sekundenschlafs von der Fahrbahn abkam. Ihr Auto flog über einen Feldweg und stürzte danach sich überschlagend über eine vier Meter hohe Ufermauer in die Möll. Der Pkw kam mitten im Fluss auf den Rädern zum Stillstand.

Die Lenkerin, die angegurtet gewesen war, erlitt lediglich leichte Verletzungen, sie alarmierte mit ihrem Mobiltelefon die Polizei. Feuerwehrmänner bargen sie und ihren schwer verletzten Ehemann aus dem völlig zerstörten Fahrzeug. Beide wurden von der Rettung ins Krankenhaus Lienz gebracht. (APA)