Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv
Columbus - Inhaltsstoffe aus Brokkoli schützen vor Blasenkrebs. Eine amerikanische Laboruntersuchung zeigt, dass ein Abbauprodukt dieser Gemüseart das Wachstum von Tumorzellen stark hemmt. Dies bestätigt frühere Studien, denen zufolge der regelmäßige Konsum von Brokkoli das Risiko für Blasenkrebs deutlich verringert.

Die Forscher der Universität von Ohio untersuchten, welche Bestandteile für den Schutzeffekt verantwortlich sind. Dabei konzentrierten sie sich auf die so genannten Glukosinolate, die im Körper zu Isothiocyanaten umgewandelt werden. Diese hemmten das Wachstum von Blasenkrebs-Zellen, wie die Experten auf einer Fachtagung in New Orleans berichteten.

Die genaue Ursache für diese Wirkung ist bisher unbekannt. Die Wissenschafter vermuten jedoch, dass noch eine ganze Reihe anderer Bestandteile von Brokkoli vor Krebs schützt. (APA/AP)