New York - Die US-Investmentbank Merrill Lynch http://www.ml.com und die britische Großbank HSBC Holdings http://www.hsbc.com gründen gemeinsam das nach eigenen Angaben erste globale Online-Bank- und Investmenthaus. Wie Merrill Lynch und HSBC heute, Dienstag, mitteilten, werden beide Unternehmen an dem Joint Venture "Lynch HSBC" zu jeweils 50 Prozent beteiligt sein. http://webevents.broadcast.com/merrill/announcement0400/ml/visitor_ml.htm Merrill Lynch und HSBC werden für das Online-Projekt bis zu einer Mrd. Dollar Startkapital bereitstellen. Das neue Unternehmen mit Sitz in London richtet sich an wohlhabende Online-Anleger und -Bankkunden in aller Welt mit Ausnahme der USA. Dort bietet Merrill Lynch bereits seine Online-Dienstleistungen flächendeckend an. In diesem Jahr sollen die Geschäfte in Großbritannien aufgenommen werden, Australien, Kanada, Deutschland, Hongkong, Japan und andere Länder sollen folgen. Merrill Lynch ist die größte US-Investmentbank und führt im globalen Anleihe- und Aktienemissionsgeschäft mit Niederlassungen in 43 Ländern. Die Gesellschaft ist mit 568 Mrd. Dollar Kundengeldern unter Verwaltung auch einer der führenden Vermögensverwalter. HSBC ist eine der führenden internationalen Großbanken mit 23 Mio. Kunden und einer Bilanzsumme von 569 Mrd. Dollar. Die Gesellschaft hat 5. 000 Niederlassungen und Zweigstellen in 80 Ländern und ist im asiatisch-pazifischen Raum, in Europa sowie im Mittleren Osten aktiv. (ap/pte)