Verviers/Belgien - Chaotische Zustände haben am Sonntag das vierte Teilstück der Benelux-Rundfahrt und den Etappensieg des Italieners Alessandro Ballan überschattet. Der Belgier Rik Verbrugghe behielt nach skandalösen organisatorischen Pannen als Tages-Zweiter die Gesamtführung im neu geschaffenen ProTour-Radrennen. Der Österreicher Rene Haselbacher landete nicht in den Top Ten.

64 Kilometer vor dem Ziel in Verviers/Belgien musste das Hauptfeld anhalten, weil es - anders als vier Ausreißer - fehlgeleitet worden war. Als man wieder auf dem richtigen Kurs war, hatte sich der Rückstand mit einem Schlag von sechs auf 14 Minuten vergrößert. Die inzwischen auf drei Fahrer geschrumpfte Spitzengruppe sollte 50 Kilometer vor dem Ziel anhalten und den unrechtmäßig zu Stande gekommen Vorsprung abwarten, weigerte sich jedoch.

Erst nach Absprachen zwischen Renn- und Mannschafts-Leitungen wurden der Belgier Bart Dockx sowie die Amerikaner Jason McCartney und Christian Vandevelde gestoppt. Die Profis diskutierten aufgeregt und gaben dem belgischen Fernsehen sogar Interviews. Während das Trio anschließend weiterfuhr, wurde auch das Feld neuerlich angehalten - Verwirrung pur.

Auf der offiziell 232 Kilometer langen "Königsetappe" mit Start in Landgraaf entwickelte sich nach den Zwischenfällen letztlich doch noch ein Rennen mit sportlichem Ausgang. Auf dem Parcours, der über Abschnitte des Klassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich durch die Ardennen führte, wurde das Ausreißer-Trio wieder eingefangen, Ballan siegte im Sprint. (APA/dpa)

Ergebnisse Benelux-Rundfahrt
  • 4. Etappe (Landgraaf - Verviers/232 km):

    1. Alessandro Ballan (ITA/Lampre-Caffita) 6:06:05 Stunden - 2. Rik Verbrugghe (BEL/QuickStep) - 3. Leif Hoste (BEL/Discovery Channel) - 4. Allan Davis (AUS/Liberty Seguros) - 5. Jürgen van den Broeck (BEÖ/Discovery Channel) - 6. Daniele Bennati (ITA/Lampre) alle gl. Zeit - weiters: 117. Rene Haselbacher (AUT/Gerolsteiner) 19:54.

  • 5. Etappe (Verviers - Hasselt/194 Kilometer)

    1. Max van Heeswijk (NED/Discovery Channel) 4:41:06 Std. - 2. Alberto Ongarato (ITA/Fassa Bortolo) - 3. Stefan van Dijk (NED/Bookmaker) - 4. Tom Steels (BEL/Davitamon-Lotto) - 5. Daniele Bennati (ITA/Lampre-Caffita) - 6. Allan Davis (AUS/Liberty Seguros) - weiter: 52. Rene Haselbacher (AUT) Gerolsteiner alle gleiche Zeit

    Gesamtwertung: 1. Rik Verbrugghe (BEL/QuickStep) 24:25:34 Std. - 2. Davis + 6 Sek. - 3. Michael Blaudzun (DEN/CSC) 14 - 4. Erik Dekker (NED/Rabobank) 15 - 5. Carlos Barredo (ESP/Liberty) 16 - 6. Jürgen van den Broeck (BEL/Discovery Channel) 18 - weiter: 101. Haselbacher 37:03 Min.