Bild nicht mehr verfügbar.

Grafik: Archiv
Die Absichten sind zweifelsohne gute, manche der potentiellen Auswirkungen wurden aber wohl nicht bedacht: Mit seiner Unterschrift hat US-Präsident George W. Bush ein Gesetz verabschiedet, dass eine vierwöchige Verlängerung der Sommerzeit in den USA vorsieht.

Ziele

Die Absicht dahinter ist es, Energieeinsparungen sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich zu erreichen, die Sommerzeitverlängerung soll ab 2007 in Kraft treten. ComputerspezialistInnen befürchten dadurch aber auch eine Reihe von negativen Auswirkungen, schließlich seien viele Geräte auf diese Veränderung nicht vorbereitet. Beim klassischen Heim-PC wird sich das wohl noch ohne gröbere Probleme rechtzeitig ausbessern lassen, schwieriger wird es da schon bei Unterhaltungselektronik.

Überprüfung

Ähnliche Szenarien wie beim Y2K-Problem will man zwar nicht an die Wand malen, trotzdem sollten vor allem in kritischen Bereichen wie Kraftwerken oder der Finanzbranche - in der oft Spezialsoftware zum Einsatz kommt, sicherheitshalber Überprüfungen durchgeführt werden. (red)