Die Schweizer Weltwoche hat einen neuen Chefredakteur: Jürg Wildberger tritt sein Amt im September 2005 an. Er löst Simon Heusser ab, der Anfang Juni gekündigt hatte. Wildberger hat laut Branchendienst persoenlich.com die Aufgabe, "die in sich zerstrittene Redaktion zu einen".

Der 55-Jährige startete seine journalistische Laufbahn bei "Finanz und Wirtschaft", arbeitete als Wirtschaftskorrespondent, war Stellvertretender Chefredakteur der "Berner Zeitung" und Wirtschaftsredakteur beim DRS. Als erster Redaktionsleiter des Nachrichtenmagazins "10 vor 10" und Mitbegründer und Chefredaktor des Nachrichtenmagazins "Facts" wurde er einem breiteren Publikum bekannt.

Wildberger habe "einen beneidenswerten Leistungsausweis, insbesondere durch seinen Beitrag zu innovativen Schweizer Medienprojekten", so Filippo Leutenegger, CEO der Jean Frey AG, in einer Mitteilung auf der Weltwoche-Homepage. (red)