Linz - Die Polizei warnt vor Einschleichdieben im Stadtgebiet von Linz. Als Strom- und Gaskontrollore verschaffen sie sich Zutritt zu Wohnungen von Pensionistinnen und durchsuchen die Räume nach Bargeld. Den vorläufigen Gesamtschaden bezifferte die Polizei Freitagnachmittag in einer Presseaussendung mit mehr als 50.000 Euro. Ein Täterpaar hat sich am Freitag in vorerst vier bekannten Fällen Zutritt zu Wohnungen verschafft. Der erste Dieb gibt sich als Kontrollorgan aus und fordert die Frauen dazu auf, etwa das Licht oder das Wasser aufzudrehen. Währenddessen schleicht sein Komplize in die Wohnung und durchsucht sie Bargeld. (APA)