Tokio - Der japanische Ministerpräsident Junichiro Koizumi hat mit großen Zeitungsanzeigen nach Kandidaten für die im kommenden Monat geplante Neuwahl gesucht. "Auf, Genossen der Reformen", hieß es in den am Samstag in mehreren großen Zeitungen geschalteten Anzeigen. Koizumi sucht Ersatz für 37 Abgeordnete seiner Liberaldemokratischen Partei (LDP), die ihm bei seiner umstrittenen Postprivatisierung die Gefolgschaft verweigert hatten.

200 Kandidaten

"Die LDP: Wir werden die Reformen nicht aufhalten", hieß es in der Anzeige, auf der auch ein Bild Koizumis zu sehen war. Schon vor Veröffentlichung der Anzeige hätten sich mehr als 200 Kandidaten für die am 11. September geplanten Wahlen beworben, teilte die Partei mit.

Koizumi hatte am vergangenen Montag die Neuwahl für den 11. September angekündigt, nachdem der Senat zuvor seine Pläne zur Privatisierung der Post abgeschmettert hatte. Die Liberaldemokratische Partei bestimmt die japanische Politik seit einem halben Jahrhundert. Ihre Regierungszeit war nur einmal für zehn Monate unterbrochen worden. Derzeit liegen die Umfragewerte allerdings nicht günstig; die oppositionellen Demokraten holen auf. (APA)