Graz - Chemiealarm musste Mittwochvormittag bei Frohnleiten (Bezirk Graz-Umgebung) gegeben werden: Ein mit Aluminiumsulfat beladener Sattelschlepper stürzte auf der Rechbergstraße (B67) um, das Ladegut trat zum Teil aus. Das kontaminierte Erdreich musste abgetragen und entsorgt werden. Der ungarische Lenker erlitt Verletzungen.

Ursache des Unfalls dürften laut Polizei überhitzte Bremsen gewesen sein. Das Schwerzeug flog auf der Talfahrt Richtung Schrems ungebremst aus einer Kurve, durchstieß die Leitschiene und überschlug sich. Der 37-jährige Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Hubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Das Sattelkraftfahrzeug war mit 20 Tonnen Alumiumsulfat beladen. Ein Teil des Ladeguts trat aus und drang ins Erdreich ein. Dieses wurde unter Anteiltung des Chemiealarmdienstes der steiermärkischen Landesregierung abgetragen und umweltgerecht entsorgt. Die B67 musste während der Bergung des Fahrzeuges gesperrt werden. (APA)