London - Die Website der virtuellen Nachrichtensprecherin Ananova ist live geschaltet worden. Cyberbabe Ananova wird rund um die Uhr Nachrichten aus aller Welt über das Internet liefern. Später werden die Nachrichten auch über WAP-Handys abrufbar sein. Ananova, eine Erfindung der britischen "Press Association", soll eine ganze Reihe menschlicher Emotionen zeigen können. "Wir wollten eine globale Persönlichkeit schaffen, die vertrauensvoll, glaubwürdig und einmalig ist", so Projektleiter Mark Spanton. Bei ihrem Presselaunch in London sagte Ananova zur Begrüßung: "Guten Morgen. Ich bin die Ananova. Zwölf Monate lang war ich mit Technik- und Computer-Freaks in einem Zimmer eingesperrt." Damit alle Zuschauer Ananova verstehen können, spricht sie weder mit britischem noch mit amerikanischem Akzent, sondern mit einer feinen Mischung der beiden. Nachrichten werden in verschiedenen Kategorien geliefert. Anders als reale Nachrichtensprecher kann Ananova verschiedene Meldungen gleichzeitig sprechen. Infos von Interesse für den jeweiligen User können auch per E-Mail geschickt werden. (bbc/pte)