Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/CLARO CORTES IV
Frankfurt am Main - Der US-Ölpreis hat sich am Donnerstag im frühen Handel leicht von seinem Kurssturz am Vortag erholt. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (159 Liter) stieg um 15 Cent auf 63,45 US-Dollar (51,60 Euro). Der Anstieg sei eine Gegenreaktion auf die deutlichen Verluste am Mittwoch, sagten Händler. Gewachsene Lagerbestände an Rohöl, Heizöl und Diesel in den USA hatten den Ölpreis klar unter 64 Dollar sinken lassen. Zuvor notierte der Ölpreis zeitweise bei 66,60 Dollar. Am Montag war ein Rekordstand von 67,10 Dollar erreicht worden. (APA/dpa)