Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich am Montag ein Mann in Ybbs a. d. Donau (Bezirk Melk). Nach Angaben der NÖ Sicherheitsdirektion hatte der 50-Jährige bereits zuvor am Bezirksgericht randaliert, worauf die Bediensteten die Exekutive verständigten. Als die Beamten den Mann beim Verlassen des Gebäudes zum Stehenbleiben aufforderten, stieg dieser in sein Auto und versuchte, die Polizisten zu überfahren. Nachdem die Beamten zur Seite springen mussten um nicht verletzt zu werden, begann die abenteuerliche Verfolgung auf der Westautobahn (A1). Mehrere Male soll der 50-Jährige den Polizei-Dienstwagen abgedrängt haben. Erst bei Melk fuhr der Mann von der Autobahn ab, wo er an einer Kreuzung schließlich angehalten und festgenommen werden konnte. Er wurde ins Landesgericht St. Pölten eingeliefert. (APA)