Nach schweren Verlusten in den vergangenen Wochen hat sich die Aktie des heimischen Computerspieleherstellers JoWooD wieder leicht erholt. Am Donnerstag bis 11:40 Uhr kletterte das Papier an der Wiener Börse um 33,33 Prozent auf 0,68 Euro und konnte damit wieder ein Drittel an Wert zulegen. Damit hat der Titel die am Vortag begonnene Trendwende vorerst bestätigt.

"Auf dem derzeitigen Kursniveau sind JoWooD-Aktien wie Optionsscheine"

Am Mittwoch hatten JoWood-Papiere um 21,43 Prozent fester bei 0,51 Cent geschlossen. Zu Beginn des Monats August hatten JoWood allerdings noch bei 1,07 Euro notiert. In den darauf folgenden Wochen stürzte die Aktie jedoch bis auf 0,42 Euro ab.

Ein Händler kommentierte die jüngsten Aufschläge mit den Worten: "Auf dem derzeitigen Kursniveau sind JoWooD-Aktien wie Optionsscheine". Eine Veränderung von wenigen Cent im Aktienkurs würde bereits eine Veränderung von einigen Prozent ausmachen.(APA)