Lima – Die tragische Geschichte eines Babys, das in den Armen seiner für tot gehaltenen Mutter das Flugzeugunglück in Peru überlebte, hat ein glückliches Ende genommen. Die 26-jährige Ebely Gonzalez sei doch nicht wie zunächst angenommen ums Leben gekommen, sondern habe die Bruchlandung am Dienstag schwer verletzt überlebt, berichteten Helfer am Donnerstag.

Sie hatte ihren einjährigen Sohn Juan Carlos im Augenblick der Katastrophe an die Brust gedrückt, den Kleinen mit ihrem Körper beschützt und ihm so das Leben gerettet. Die Boeing 737-200 der staatlichen Fluglinie TANS war während eines schweren Sturms in ein Sumpfgebiet bei der Stadt Pucallpa im Nordosten des Landes gestürzt. 40 der insgesamt 98 Menschen an Bord kamen ums Leben. (APA/dpa)