Bild nicht mehr verfügbar.

Robinho, endlich da.

Foto: APA/AP/Armangue
Madrid - Einen Tag vor Beginn der spanischen Fußball-Meisterschaft ist am Freitag Real Madrids neuer Stürmerstar Robinho in der spanischen Hauptstadt eingetroffen. Der 21-jährige Brasilianer vom Pele-Klub FC Santos wurde inmitten eines riesigen Medienrummels von mehr als 100 Fans am Flughafen empfangen.

Anschließend fuhr er mit Polizeieskorte in eine Privatklinik außerhalb Madrids, um sich medizinischen Tests zu unterziehen. "Für mich geht ein Traum in Erfüllung", sagte er. "Mit Real möchte ich die Meisterschaft und die Champions League gewinnen." Die Verpflichtung Robinhos kostete die "Königlichen" 25 Millionen Euro. Der Brasilianer unterschrieb für fünf Jahre.

Dem Wechsel war ein wochenlanges Tauziehen mit dem FC Santos vorausgegangen. Robson de Souza, so sein richtiger Name, wird vermutlich erst in den kommenden Wochen zum Einsatz kommen. Sein Real-Trikot mit der "10" kam aber sofort in die Läden. In Madrid wird Robinho mit seinen Eltern und seiner Freundin leben. Teamkollege Roberto Carlos hat ihm bereits die nobelsten Wohngebiete der Hauptstadt gezeigt. (APA/dpa)