Im Herbst diesen Jahres sollen zwei neuartige Eingabegeräte zur Spielesteuerung die Microsoft Produktpalette ergänzen. Der SideWinder Strategic Commander dient als Ergänzung zur Maussteuerung bei Strategie-Spielen, Über den SideWinder Game Voice können Spieler während Multiplayer-Partien miteinander sprechen. Um die teilweise sehr komplexe und schwierige Steuerung bei Strategiespielen zu erleichtern bedient der Spieler wie bisher die Maus mit der rechten Hand, mit der linken zusätzlich den SideWinder Strategic Commander. Mit bis zu 72 programmierbaren Makros können Tastaturkommandos und mehrstufige Befehlsmenüs auf Tasten gelegt werden. Die neue Steuereinheit kann auch zum Scrollen oder für die Einstellung der Sichtperspektive bei 3D-Strategiespielen genutzt werden. Die Verschiebung der Steuereinheit über den festen Unterbau schafft eine zusätzliche Bewegungsebene. Da das Spielen über Internet oder LAN immer attraktiver wird, will Microsoft mit dem SideWinder Game Voice eine weitere Dimension hinzufügen. Die Spieler können über eine Kombination von Kopfhörer und Mikrofon Kommentare austauschen und bei Team-Spielen Aktionen koordinieren. Um Lauscher auszuschließen ist es möglich, geschlossene Gruppen zu bilden. Auch Standardbefehle lassen sich so direkt übermitteln. Sprachkommunikation soll ab DirectX 8 in allen DirectX-Spielen möglich sein, entweder direkt oder über eine Zusatzapplikation. Sowohl der SideWinder Strategic Commander als auch der SideWinder Game Voice werden über den USB-Port angeschlossen. (pte/gnn)