Eisenstadt - Ohne Führerschein, dafür mit 3,42 Promille Alkohol im Blut war ein Landwirt mit seinem Traktor im Bezirk Neusiedl am See unterwegs. Wie das Landespolizeikommando Burgenland heute, Montag, bekannt gab, beobachtete ein Mopedfahrer den Bauer, der samt angekoppeltem Häcksler im Ortsgebiet von Edelstal Schlangenlinien fuhr. Der Traktorlenker rumpelte dabei mit seinem Gefährt über Randsteine und Grünstreifen. Nachdem ihn die Polizei angehalten hatte, fiel er beim Absteigen aus der Fahrerkabine. Von den Beamten gestützt, konnte er zum Dienstfahrzeug gebracht werden. Ein Alkotest ergab 3,42 Promille. Seinen Führerschein konnte der Landwirt nicht vorweisen - dieser befindet sich nämlich bereits nach einem Entzug bei der Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See. (APA)