Den Alternativen und Grünen GewerkschafterInnen (AUGE) droht ein Rechtsstreit mit Microsoft. Der Weltkonzern stößt sich daran, dass die AUGE ein Foto von Microsoft-Chef Bill Gates für ihre Werbung verwendet, das ihn nach einer Tortenattacke mit cremeverschmiertem Gesicht zeigt. Das Bild sei "verspottend", heißt es im Schreiben der Microsoft-Rechtsvertretung. Die Grünen wollen ihr Konzept aber nicht ändern. Gates sei eine Person des öffentlichen Interesses. AUGE-Sprecherin Klaudia Paiha: "Eine absurde Geschichte. Wir könnten das gar nicht mehr ändern. Das wäre auch zu teuer." (pm)