Ponce - Eine Krankheit bedroht die Existenz der grünen Seeschildkröten auf der Karibikinsel Culebra. Fünf der rund 300 Reptilien sind bereits gestorben, wie Umweltschützer am Donnerstag mitteilten. Die Krankheit wird von einem Herpes-Virus übertragen, und der Biologe Carlos Diez befürchtet, dass alle Schildkröten der zu Puerto Rico gehörenden Insel infiziert werden könnten. Als mögliche Ursachen der Krankheit nannte Diez eine Verschmutzung des Ozeans, eine Veränderung der Wassertemperatur oder eine Störung des Immunsystems der Schildkröten. Die geschützte Art kommt auch auf den Jungferninseln, in Florida sowie im Nordpazifik vor. (APA/AP)