Die Deutsche Telekom tritt nicht in einen Bieterwettstreit um den britischen Mobilfunk-Betreiber O2 ein. "Die Deutsche Telekom wird kein Gegenangebot für O2 vorlegen. Dies wäre nicht im Interesse unserer Aktionäre", sagte Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick der Nachrichtenagentur Reuters auf Anfrage. Die spanische Telefonica hatte am Montag ein Übernahmeangebot für O2 von umgerechnet 26 Mrd. Euro präsentiert. (APA/Reuters)