Paris - Nach neun Krawallnächten in Folge haben die Eltern der beiden Jugendlichen, deren Tod die Unruhen in französischen Vororten ausgelöst hatten, am Samstag die Randalierer zur Ruhe aufgerufen. Auch die Gemeinschaft der Moslems von Clichy-Montfermeil appellierte an die Brandstifter, einzuhalten. Die Jugendlichen Zyed und Bouna waren am 27. Oktober in Clichy auf der Flucht vor der Polizei in ein Transformatorgebäude eingedrungen und durch Stromschlag getötet worden. "Wir rufen zur Einstellung jeder Gewalt und zum Bürgersinn von allen auf, denn Frankreich hat das nicht verdient", erklärten die Eltern von Zyen und Bouna. Sie forderten zudem eine Entschuldigung des Staates für einen Tränengaseinsatz bei einer Moschee. (APA/dpa)