Der amerikanische Kleincomputer-Hersteller Palm Inc will bis Ende des Jahres alle seine handflächengroßen Taschencomputer internetfähig machen. Das sagte Palm-Chef Carl Yankowski am Dienstag (Ortszeit) in einem Interview nach einer Präsentation für Investoren in New York. Einige der Palm-Computer verfügen bereits jetzt über eine Zugangsmöglichkeit zum weltweiten Datennetz. Nähere Angaben zu den geplanten Produktänderungen machte Yankowski nicht. Der Palm-Chef teilte aber mit, dass das Unternehmen derzeit die Bluetooth-Funktechnik teste, die es den Kleincomputern ermöglicht, schnurlos und ohne den bei Infrarot nötigen Sichtkontakt mit anderen Geräten, Computern oder Druckern Kontakt aufzunehmen. Yankowski bestätigte außerdem Gespräche mit Sony über eine mögliche Zusammenarbeit bei neuen Produkten. Sony entwickelt internetfähige Telefone, so genante Smart Phones. "Wir sind im Gespräch mit Sony, um zu sehen, ob es Überschneidungen in diesen Bereichen gibt", sagte der Palm-Chef. (Reuters)