Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/AP/Mark J. Terrill
Der britische Chiropraktiker Carl Irwin sieht in der Benutzung von iPod s eine Gefahr für den menschlichen Daumen. Das häufige Drehen am Stellrad des Musikplayers kann laut Irwin lebenslange Schäden hervorrufen, berichtet der deutsche Spiegel . Das Rad mit dem Daumen zu drehen sei eine unnatürliche Bewegung und könne das Gelenk beschädigen.

Besser beide Hände

Die Folge des mobilen Musikkonsums seien potenzielle chronische Daumen- und auch Ellbogenschmerzen. Irwin rät dazu den iPod, andere Musikplayer und auch Handys mit beiden Händen zu bedienen, um Schäden vorzubeugen. (red/pte)