Sydney - Der zweifache Fußball-Weltmeister Uruguay muss im finalen Playoff-Rückspiel der WM-Qualifikation für die Endrunde 2006 in Deutschland definitiv auf Diego Forlan verzichten. Der Villarreal-Stürmer, in der vergangenen Saison mit 25 Toren Schützenkönig der spanischen Primera Division, war im Hinspiel (1:0) wegen einer erneut aufgetretenen Oberschenkelverletzung in der 18. Minute durch Dario Silva ersetzt worden. "Wir haben auf ihn gesetzt, weil er das Okay vom Teamarzt bekommen hat. Wir haben ihn nie unter Druck gesetzt, er musste nicht spielen", verteidigte Teamchef Jorge Fossati seine umstrittene Entscheidung, den Goalgetter trotz dessen Muskelverletzung beginnen zu lassen.(APA/Reuters)