Rio de Janeiro - Die frühere brasilianische First Lady Rosane Collor ist wegen Amtsmissbrauchs und Veruntreuung öffentlicher Gelder zu elf Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Sao Paulo habe außer der Gattin des 1992 wegen Korruption abgesetzten Staatspräsidenten Fernando Collor de Mello vier weitere Personen zu Haftstrafen verurteilt, berichteten Medien am Donnerstag. Frau Collor wurde den Angaben zufolge für schuldig befunden, Anfang der 90er Jahre als Präsidentengattin und Leiterin der staatlichen Wohlfahrtsorganisation LBA unter anderem 1,6 Millionen Liter Milch für Not leidende Kinder zu stark überhöhten Preisen gekauft zu haben. Verurteilt wurden deswegen auch Inhaber der Milchfirma CCPL. (APA)