Washington - Der Grund für eine Frühgeburt kann auch schlechtes Zähneputzen sein. So das Ergebnis einer Studie von US-WissenschafterInnen, die am Montag auf einem Fachkongress in Washington vorgestellt wurde. Bereits bei früheren Untersuchungen war herausgekommen, dass Frauen mit Zahn- oder Zahnfleischproblemen ein bis zu sieben Mal größeres Risiko von Frühgeburten haben. Nach der neuesten Studie zahnmedizinischen Fakultät der US-Universität Birmingham liegt das Risiko für Frauen, bei denen mehr als jeder dritte Zahn an Karies oder sonstigen Problemen leidet, noch höher. Untersucht wurden 2.000 schwangere Frauen, bei denen es ansonsten keinen Risikofaktor für Frühgeburten gab. (APA)