Paris - Die Europäische Zentralbank (EZB) muss nach Darstellung ihres Präsidenten Jean-Claude Trichet frühzeitig gegen mögliche Inflationsgefahren vorgehen. Die Notenbank dürfe nicht warten, bis sich die Teuerung beschleunigt, sagte Trichet in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit dem Magazin "Paris Match". Die EZB werde weiter die notwendigen Entscheidungen treffen, um Preisstabilität zu sichern. Trichet bekräftigte gleichzeitig seine frühere Aussage, dass die Notenbank mit ihrer Zinserhöhung von Anfang Dezember noch keine Vorentscheidung getroffen habe, die Geldpolitik nun mehrfach zu straffen. (APA/Reuters)