Krems/Wien - Der Aufsichtsrat der börsenotierten Eybl International AG hat am Freitag grünes Licht für den Kauf der ungarischen "Schober es Tarsa", der Eigentümerin des Industrieparks Körmend, gegeben. Dies gab der niederösterreichische Hersteller von Autotextilien ad hoc bekannt. Der Kaufpreis betrage 6,63 Mio. Euro.Verkäufer ist die VSE-Beteiligungs-GmbH. Käufer die Eybl Austria GmbH. Wie weiter mitgeteilt wurde, hat sich der Aufsichtsrat darauf verständigt, eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht durchzuführen. (APA)