Bild nicht mehr verfügbar.

Edelweiß lässt sich nun dank neuer Technik schneller vermehren.

Foto: APA/EPA/Olivier Maire
Changins - Die eidgenössische Forschungsanstalt für Pflanzenbau Agroscope RAC in Changins (Kanton Waadt) hat eine Technik zur beschleunigten Vermehrung des Edelweiß entwickelt. Für die Pflanze und ihre Wirkstoffe interessieren sich Pharma- und Kosmetikindustrie.

Das geschützte Edelweiß ist nicht nur als Zierblume, sondern auch als Medizinalpflanze mit zahlreichen Heilkräften gesucht. Die Forschung hat die in der Natur selten vorkommende Blume domestiziert. Sie will Anbau- und Züchtungstechniken entwickeln, mit denen Linien mit hohem Wirkstoffgehalt vermehrt werden können.

Technik

Forscher in Changins haben nun eine besondere Technik entwickelt, die In-vitro-Kultur. Diese erlaubt es, die für die Wissenschaft interessanten gezüchteten Edelweiß-Linien rasch zu vermehren.

Dadurch könne der dringende Bedarf an Ausgangsmaterial für die Verbesserungsarbeiten gedeckt werden, berichtete Agroscope. Außerdem lasse sich diese für ihre Artenvielfalt äußerst interessante Blumenart in natürlichem Milieu erhalten. (APA/sda)