SP-Stiftungsrat Karl Krammer ist "verwundert": Gerade versicherte ihm der Vorsitzende des ORF-Stiftungsrates, Klaus Pekarek (BZÖ), er gehe fest davon aus, dass die Regierung ihre neun Stiftungsräte noch heuer bestellt. Dienstag ließ die Regierung die letzte Chance dafür ungenutzt. "Die ÖVP reizt das ORF-Gesetz aus bis zum Letzten", protestiert Krammer. Die Funktionsperiode dieses zentralen Entscheidungsorgans von Österreichs größtem Medienunternehmen läuft mit Jahresende aus. Bis ein neuer Rat bestellt ist, bleibt laut Gesetz der alte im Amt. Ohne die Verzögerung verschuldet zu haben, hafteten die alten Stiftungsräte so über ihre Funktionsperiode hinaus für das Unternehmen, sagt Krammer. Der neue Stiftungsrat konstituiert sich erst Ende Februar. Die ÖVP versuche offenkundig, bis dahin doch eine Mehrheit im Stiftungsrat auf Kosten des BZÖ herauszuverhandeln. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 23.12.2005)