"Apple iTunes ist wie der Internet Explorer, wenn man mit dem Internet Explorer nur innerhalb von Microsoft.com surfen könnte". Mit diesen starken Worten kündigt Rob Lord vom Softwareunternehmen Pioneers of the Inevitable sein erstes Produkt an.

Dabei handelt es sich um den freien Media-Player Songbird, der auch kommerzielle Download-Shops unterstützen soll und gewisse Ähnlichkeiten mit Apples iTunes aufweist.

screenshot. Hersteller

Dabei ist es derzeit noch unklar, ob diese Ähnlichkeiten auch nach dem Release bestehen bleiben werden, da sich Apple einige Besonderheiten seines Media-Players patentieren hat lassen. Sollte es zu Problemen kommen, werde man das Interface ändern, so Lord gegenüber dem Newsdienst CNet.

screenshot. Hersteller

Songbird basiert auf dem XULRunner der Mozilla Foundation, XULRUnner kommt etwa bereits im Webbrowser Firefox und beim E-Mail-Client Thunderbird zum Einsatz.

Änderungen am Look der Software sind so dank XUL kein Problem. Als weitere Stärke der Software gilt die Tatsache, dass es Programmierern frei steht, zusätzliche Features und Plug-Ins zu entwerfen. Dadurch kann – wie etwa bei Firefox – eine Vielzahl an zusätzlichen Features enstehen.

screenshot. Hersteller

Das Programm soll nicht nur die lokale MP3-Sammlung verwalten, sondern auch mit Podcast-Angeboten und kommerziellen Download-Shops zurechtkommen.

Der Media-Player wird für Windows, Mac OS X und Linux erhältlich sein, ein erster öffentlicher Download wird für Jänner 2006 erwartet. (red)

screenshot. Hersteller