New York - Das Vertrauen der US-Verbraucher in die Wirtschaft ihres Landes hat sich im Dezember unerwartet deutlich verstärkt. Der entsprechende Index kletterte auf 103,6 Zähler von revidiert 98,3 Punkten im Vormonat, wie das Forschungsinstitut Conference Board am Mittwoch mitteilte.

Damit stieg der Index deutlich stärker als von Analysten mit 101,8 Punkten erwartet. Der Index der gegenwärtigen Lage legte auf 121,5 von revidiert 113,2 Punkten im November zu. Der Erwartungs-Index stieg auf 91,6 von 88,4 Zählern. Die Stimmung der Verbraucher gilt als zentraler Indikator für die Konsumausgaben, die rund zwei Drittel des US-Wirtschaftswachstums ausmachen.

Lynn Franco vom Conference Board führte den kräftigen Anstieg auf die robuste Verfassung der Wirtschaft zurück sowie den jüngsten Preisrückgang bei Öl. Auch das Wachstum bei den Arbeitsplätzen habe zu mehr Zuversicht geführt. (APA)