Buenos Aires - Venezuela wird einem argentinischen Diplomaten zufolge in bis zu fünf Jahren der südamerikanischen Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur beitreten. Im Verlauf des Dezembers war bekannt geworden, dass Venezuela eine Aufnahme anstrebt. Derzeit besteht der 1991 gegründete Mercosur aus einer Freihandelszone zwischen Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay.

Er könne sich eine Aufnahme Venezuelas in früher als vier oder fünf Jahren schwer vorstellen, sagte der argentinische Staatssekretär für die wirtschaftliche Integration in den Mercosur, Eduardo Sigal, am Mittwoch. Zunächst muss Venezuela seine Einfuhrzölle denen des Mercosur angleichen - dafür hatten die vier Gründerstaaten der Gemeinschaft vier Jahre gebraucht. Die Länder des Mercosurs könnten bei einer Aufnahme Venezuelas einen bevorzugten Zugang zu den Ölreserven des Landes bekommen.

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez verspricht sich von einem Beitritt eine größere Plattform für seine Politik, die USA in Lateinamerika herauszufordern. Mit dem Mercosur haben bereits Chile, Bolivien, Peru, Kolumbien und Ecuador Assoziierungsabkommen geschlossen. (APA/Reuters)