Wien - Den sprichwörtlichen "guten Rutsch ins neue Jahr" kann man auf der Prater-Jesuitenwiese auch in die Tat umsetzen: Bis 2 Uhr morgens lässt das Wiener Stadtgartenamt die Flutlichtanlage eingeschalten. Sollte die natürliche Schneedecke nicht ausreichen, haben die Stadtgärtner eine Beschneiungsanlage in Reserve. Einem mitternächtlichen Rutsch - mitten in der Stadt - ins neue Jahr steht damit nichts mehr im Weg. (red)