Wien - Von den 21 im Leitindex ATX der Wiener Börse gelisteten Aktien konnten alle bis auf vier das Börsenjahr 2005 satt in der Gewinnzone beenden. Die stärkste Performance zeigte der Internet-Wettenanbieter betandwin, dessen Aktie ihren Wert mehr als versechsfachen konnte (+509 Prozent).

Kräftige Kursgewinne von über 100 Prozent verzeichneten auch die OMV (+123 Prozent), UNIQA (+121 Prozent) und die Wiener Städtische Versicherung (+105 Prozent).

Erfolgreich schnitten die Versorgertitel Verbund (+84 Prozent) und EVN (+52 Prozent) ab, ebenso die Stahlwerte Böhler-Uddeholm (+54 Prozent) und voestalpine (+49 Prozent). Ein Plus von rund 71 Prozent verbuchte auch die erst seit April an der Börse notierte Raiffeisen International. Mit kleinen Wertverlusten ging kaum eine Handvoll ATX-Aktien aus dem Jahr: Die rote Laterne trug BWT (-10 Prozent) vor Semperit (-9 Prozent), Mayr-Melnhof (-4 Prozent) und Wienerberger (-4 Prozent).

Die Jahres-Performance der ATX-Werte im Vergleich:
BETandWIN.com            +508,85 Prozent
OMV                      +123,28 Prozent
UNIQA                    +120,75 Prozent
Wiener Städtische        +105,06 Prozent
Verbund                  + 83,83 Prozent
Raiffeisen International + 70,92 Prozent*
Andritz                  + 65,51 Prozent
Schoeller-Bleckmann      + 55,91 Prozent
Böhler-Uddeholm          + 53,69 Prozent
EVN                      + 52,44 Prozent
voestalpine              + 48,99 Prozent
BA-CA                    + 41,34 Prozent
Telekom Austria          + 36,20 Prozent
Erste Bank               + 19,72 Prozent
Flughafen Wien           +  8,60 Prozent
Agrana                   +  5,82 Prozent
RHI                      +  2,24 Prozent
Wienerberger             -  3,84 Prozent
Mayr-Melnhof             -  5,83 Prozent
Semperit AG Holding      -  9,04 Prozent
BWT                      - 10,22 Prozent

* Performance seit April 2005

(APA)